Kursinhalte

Discofox, Foxtrott, Langsamer Walzer,

Wiener Walzer, und der Jive

Dieser Kurs ist ideal für absolute Tanzanfänger oder zum Auffrischen und Erweitern der  Tanzkenntnisse in den wichtigsten Tänzen.

 
 
 
 

Tänze aus dem Einsteiger A werden erweitert,

neu dazu Cha Cha Cha

Cha-Cha-Cha-Musik ist heiter und unbeschwert. Der Tanz ist ein amüsanter und koketter Flirt zwischen den Tanzpartnern, die in frechen offenen und geschlossenen Figuren miteinander spielen. Er ist vorwitziger als die verträumt-erotischeRumba

Tänze aus den Kursen Einsteiger A und B

werden erweitert, neu dazu Tango

Tango sind die abrupten Wechsel von Tempo und Bewegungsform: Lange, schleichende Gehschritte wechseln sich mit kleinen, zackigen Schritten ab, fließende mit abgehackten Bewegungen, das ruhige Dahingleiten der Oberkörper bildet einen Gegenpol zu den ruckartigen Drehungen der Köpfe.

Erweitert werden die Tänze aus den Kursen

Einsteiger A bis C, neu dazu Samba

Disco-Samba ist eine einfache Zweischritt-Form des Samba, bei der das Stütz-Platz (Schritte 2 und 3) durch ein einfaches Tap, also ein Heranschließen des Fußes ohne Gewicht, ersetzt wird. Sie kommt ohne Hüft- und Bouncebewegung aus.

Aufgrund des einfachen Schrittmusters leicht zu erlernen. Als Inhalt der Tanzstunden für Anfänger vermitteln ihn vor allem solche Tanzschulen, die in ihren ersten Kursstufen das Welttanzprogramm unterrichten.

Erweitert werden die Tänze aus den Kursen

Einsteiger A bis Fortg. A, neu dazu kommt Rumba

Die besondere künstlerische Charakteristik der Rumba liegt im Spiel zwischen Mann und Frau. In einer gut getanzten Rumba wird intensiv umeinander geworben; im künstlerischen Kontrast dazu werden beide Partner ab und zu fahnenflüchtig und müssen vom anderen zur Rückkehr gelockt werden. Im Vordergrund steht die nonverbale Kommunikation zwischen Mann und Frau, ein spannender Flirt.

 
 
 
 

Erweitert werden die Tänze  aus den Kursen

Einsteiger A bis Fortg. B, neu dazu Quickstep

Der Quickstepp soll überquellende Lebensfreude ausdrücken. Er wird von Tänzern auch als „Champagner unter den Tänzen“ bezeichnet, um das Spritzige und Freudige des Tanzes zu charakterisieren. Einfache Sprünge und meist schnell getanzte Posen, bei denen die Tänzer Freude ausstrahlen.

Erweitert werden die Tänze aus den Kursen

Einsteiger A bis Fortg. C, neu dazu Slowfox

Der Slowfox ist ein typisch englischer Standardtanz. Er wird charakterisiert durch fließende raumgreifende weiche Bewegungen.

 
 

Weiterhin bieten wir an:

Zumba – einzigartiges Ganzkörper-Trainingskonzept

Vollgepackt mit feurigen Tanzschritten, pulsierenden lateinamerikanischen und internationalen Rhythmen sowie ins Blut gehenden Abläufen.

Kindertanz – Zusammenspiel zwischen hinschauen – hinhören – und hinfühlen

Phantasie wird angeregt. Ausdauer – Geschicklichkeit – Gelenkigkeit – Schnelligkeit – Koordination und das Selbstvertrauen.

Workshops

Alle Gesellschaftstänze sowie Discofox, Mambo, Salsa, Tango Argentino, Boogie und
Stepptanz.

In unserer Singletanzgruppe wird einmal in der Woche Formationstanz trainiert.

Ein Spaß für Frauen, die gern in einer Gruppe tanzen.
Für alle, die zu einem bestimmten Anlass ihre Tanzkünste kurzfristig verbessern wollen,
empfehlen sich unsere Abitur-, Hochzeits- und Einzelkurse.

Hochzeitskurs

Zu diesem Tanzkurs laden wir alle heiratswilligen Paare ein. Der klassische Wiener Walzer und auch der Langsame Walzer stehen auf dem Programm, dazu natürlich noch Discofox und Foxtrott. Sie erlernen in diesem Kurs nicht nur die Grundschritte, sondern wir gehen auch auf die praktischen Dinge ein, als auch das Führen und Folgen auf einer evtl. vollen Tanzfläche. Sie erfahren einiges über Drehungen, die sie in den Tänzen dann auch sofort anwenden können.